Internet, Webanwendungen
Schreibe einen Kommentar

B2B-Shop mit ePages (Strato-Shop)

Für ein Kundenprojekt eines B2B-Shops habe ich mich längere Zeit durch Einstellungen, die Dokumentation und Foren geklickt und kommen zum Schluss, dass ePages, zumindest in der bei Hostern verwendeten Basic-Version, nicht gut für einen B2B-Shop geeignet ist. Trotzdem kann man einiges hinbekommen…

Grundsätzlich ist bei ePages noch viel Luft nach oben, was ich bei einer Version 6 nicht erwartet hätte. Doch kommen wir zu meiner Ausgangssituation:

Nur freigeschaltete Nutzer (z.B. Wiederverkäufer) sollen die Preise sehen

Es soll ein B2B-Shop aufgebaut werden, bei dem die Artikelpreise erst sichtbar werden, wenn sich ein Kunde registriert hat und die Registrierung vom Shopbetreiber verifiziert wurde.

Problem: Leider ist dies bei ePages nicht möglich. Die Preise sind immer sichtbar.

Lösung: Diese Lösung ist nicht ganz sauber, aber die meines Erachtens einzige Möglichkeit. Man arbeite mit zwei „Preislisten“, eine für „Neukunden“ und eine für freigegebene Kunden, ab jetzt „Stammkunden“ genannt. Zudem setzt man den Listenpreis auf 0 €, denn nur so sehen nicht angemeldete Besucher nicht den richtigen Preis. Die Preisliste der „Neukunden“ bleibt leer, denn deren Freischaltung erfolgt automatisch nach der Registrierung. „Neukunden“ sehen daher weiterhin den Preis von 0 €. Das ist m.E. akzeptabel, aber keine wirklich gute Lösung.

epages-b2b-2

Wenn man möchte, kann man verhindern, dass „Neukunden“ diese 0 €-Artikel in den Warenkorb legen und bestellen können. Hierfür in den Warenkorbeinstellungen den Punkt „Bestellen sofort nach Registrierung erlauben“ auf „Nein“ setzen. Dann muss man aber bei der „Freischaltung“ des Kunden auch diesen Punkt aktivieren.

Der Produktpreis wird nur bei den „Stammkunden“ eingetragen. Registriert sich nun ein neuer Kunde im Shop, muss diese Registrierung erst vom Shopbetreiber freigeschaltet werden, indem er den Kunden in die Kundengruppe „Stammkunden“ befördert. Gegebenenfalls muss noch „Bestellen sofort nach Registrierung erlauben“ aktiviert werden.

Jetzt kommt leider der zweite Pferdefuß dieser Lösung ins Spiel. Die Preislisten sind eigentlich für Rabatte gedacht. Folglich stellt ePages nun unterhalb des Preises einen Link „Preisvergünstigung“ ein, der etwas weiter unten auf ein Register mit gleichem Namen verlinkt. Dort sieht man nun den Rabattpreis, der mit dem angezeigten Preis identisch ist. Nicht schön…

Auch hierfür gibt es eine Lösung, die aber gar nicht schön ist. Den Link unterhalb des Preises kann man mittels CSS-Anweisung

a#LinkSpecialPrices { display: none !important; }

ausblenden.

Nicht ganz so einfach ist diese für das untere Register, da diese keine individuelle ID hat, über die man es ansprechen könnte. Hier müsste man etwas über jQuery aufbauen können.

Diese Lösung ist aber allein deshalb unsauber und unschön, weil man dann einen möglichen Rabatt, den man bei Stückzahlen geben will, nicht mehr sehen würde.

Ich habe mich daher dazu entschlossen, den Text „Preisvergünstigung“ in Hellgrau anzuzeigen, dann fällt er nicht mehr so ins Auge:

a#LinkSpecialPrices { color: #ccc !important; }

Um es nicht unerwähnt zu lassen: Es gibt einen Vorschlag zur Lösung des Problems von ePages. Dazu schaltet man die Registrierung für Neukunden im Shop ab. Wer nun im Shop registriert werden will, sendete eine E-Mail (!) an den Shopbetreiber und lässt sich von diesem von Hand (!) eintragen. Umständlicher geht es kaum, es sei den man müsste einen Brief senden 😉

 

Kommen wir zur nächsten Anforderung, die sich direkt aus der obigen Vorgehensweise ergibt:

Wenn ein Shopnutzer in die Kundengruppe „Wiederverkäufer“ aufgenommen wird, so soll er automatisch darüber informiert werden

Auch das ist in ePages nicht vorgesehen und man muss die Nutzer von Hand darüber informieren. Dies ist auch kein wirklich praktikabler Weg, wenn man täglich zig Neuanmeldungen hat.

 

Fazit

Trotz der hohen Versionsnummer von 6.x ist m.E. der ePages Shop, zumindest in der Basic-Version von Strato, nicht wirklich gut für einen B2B-Shop geeignet. Leider kenne ich keine entsprechende Alternative. Wer mit einer kleineren Shop-Lösung leben kann, sollte sich den Jimdo-Shop anschauen. Hier ist der B2B-Shop erst nach einer Registrierung zugänglich. Größere Shop-Lösungen gibt es natürlich einige, aber das macht sich schnell im Preis bemerkbar und scheidet daher oft aus. Bleibe noch die Möglichkeit, einen Shop selbst zu betreiben. Hier steigt die Anzahl der Alternativen stark an, aber man muss sich auch um deutlich mehr selbst kümmern.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.