Webanwendungen
Schreibe einen Kommentar

Shopsystem (Übersicht)

Diese Shopübersicht ist noch im Aufbau und wird immer dann erweitert werden, wenn ich neue Shop-Links oder Informationen gefunden habe. Aus langjähriger Erfahrung kenne ich den Open Source-Shop osCommerce und eine ältere Version des Caupo-Shops. Die anderen Shopsystem habe ich teilweise testweise installiert oder mit die Demoversionen davon angesehen.

osCommerce bzw. xt:Commerce

osCommerce ist eine sehr leistungsfähiges Open-Source-Lösung, die sehr aktiv Weiterentwickelt wird. Das Entwicklerteam ist international, mit einer starken deutschen Beteiligung. Daher ist das System auch hierzulande gut einzusetzen. Über unzählige Module lässt sich fast jede gewünschte Funktion nachrüsten.

Soweit die Vorteile des Systems, doch es gibt auch Schattenseiten. So wurde die Datenbank sehr aufwändig angelegt und ist daher sehr gut erweiterbar, doch ganz anders sieht es mit den Modulen aus. Diese tragen den Namen meines erachtens zu unrecht, denn Module sind es in Wirklichkeit nicht, denn nach der Installation des Moduls muss man fast immer an mehreren Stellen im Sourcecode des Hauptsystems Änderungen vornehmen. Entsprechend dumm steht man beim nächten Update da, denn dann müssen alle Änderungen wieder von Hand nachgepflegt werden. Gleiches gilt natürlich für alle Änderungen und Anpassngen, die man am System vorgenommen hat.

Ich kann dies aus unserer (leidvollen) Erfahrung berichten, da wir vor einiger Zeit auf dieses System ungestiegen sind und in der Euphorie der Möglichkeiten die Konsequenzen nicht bedacht hatten. Die Änderungen wurden zwar auf rund 10 Seiten recht ordentlich dokumentiert, doch ist das Einpflegen nach dem Update mit einem derart hohen Aufwand verbunden, der dann wieder eine sehr umfangreiche Testphase nach sich ziehen würde, dass wir bisher darauf verzichtet haben. Das wäre auch nicht weiter tragisch, denn schließlich läuft das System ganz ordentlich. Kritisch wird es nur, wenn man ein neues Modul installieren möchte, weil man dessen Funktionen gerne nutzen würde. Nun wird es mit der Zeit immer unwahrscheinlicher, dass dieses Modul noch mit der alten Version einwandfrei zusammenarbeitet. Änderungen und umfangreiche Tests sind die Folge, zumal auch die Qualität der Module sehr unterschiedlich ist und einige sehr seltsame Nebenwirkungen auf das System haben, die man kaum vorhersehen und auch nur schwer austesten kann.

Eine Empfehlung für osCommerce kann ich daher nur für den Fall ausprechen, in dem man sich mit dem Grundsystem arrangieren kann und keine oder nur sehr wenige zusätzliche ‚Module‘ benötigt. Ansonsten muss man einen teilweise sehr hohen Programmier- und Pflegeauwand einkalkulieren.

http://www.oscommerce.de

xt:Commerce ist basiert auf einer etwas älteren Version von osCommerce und wird seither selbstständig weiterentwickelt. Es ist daher ebenfalls Open Source. Dies gilt jedoch erst einmal nur für die ältere Version 2 uneingeschränkt. Um auch die aktuelle Version 3.x laden zu können, muss man ‚Sponsor‘ werden und dafür pro Jahr 98 EUR zahlen. Sicherlich ein ungewöhnlicher Ansatz. Andererseits sind 98 EUR für ein verbessertes und stabileres Shop-System sehr günstig.

xt:Commerce bietet schon in der Grundversion einige Erweiterungen für den europäischen Handel und zudem ein Template-System, mit dem das Aussehen des Shops einfach gesteuert werden kann. Bei osCommerce muss man hierfür direkt in den Quelltext des Systems eingreifen.

http://www.xtcommerce.de

Weitere Shopsysteme

http://www.phpeppershop.com
www.caupo.net
http://www.mondo-media.de
http://www.catmedia.de/
http://www.zen-cart.at/
http://www.ecombase.biz/
http://www.llampe.de/shop_content.php/coID/20/product/onlineshop-software.html

http://www.eshop-uebersicht.de

www.sandoba.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.