Android, Computer & Medien
Schreibe einen Kommentar

Android 4.3

Android

Am 24.07.2013 hat Google Android 4.3 vorgestellt. Es ist bereits als Download für Nexus 4, Nexus 7 und Nexus 10 verfügbar. Die Over The Air-Upgrades werden gerade ausgerollt.

Android 4.3 bringt endlich eingeschränkte Benutzerkonten, so dass man z.B. ein Tablet speziell für ein Kind einrichten kann. Interessant sind auch die neue Positionsbestimmung per WLAN und der Permission-Manager, um die Rechte von Apps einzuschränken, auch wenn letzterer erst als Beta-Version vorliegt.

 

Informationen zu Android 4.3:

 

Weitere Artikel zu Android:

 

Die Highlights von Android 4.0 – 4.3:

  • Android 4.3
    • Eingeschränkte Benutzerkonten (z. B. für Kinder)
    • neues Bluetooth-Profil AVRCP 1.3 (Fernsteuerung eines AV-Receivers)
    • Weitergabe der Internetverbindung (Tethering) jetzt auch über Bluetooth
    • Kamera-App: verbesserte Panorama-Funktion, neue Oberfläche, Auslösen über Lautstärke-Wippe möglich
    • Batterie-schonende Positionsbestimmung über WLAN (abschaltbar)
    • neue Wählfunktionen
    • Permission-Manager (um die Rechte von Apps einzuschränken. Beta-Version, daher noch nicht über die Benutzeroberfläche zugänglich)
    • Unterstützung für DRM-APIs (für Videodienste wie Netflix)
    • TRIM-Unterstützung
  • Android 4.2.2
    • Ein- und Ausschalten von Bluetooth und WLAN in den mit Android 4.2 eingebauten Quick Settings
    • Widgets auf dem Lockscreen einstellbar
  • Android 4.2
    • Benutzer-Konten (nur für Tablets)
    • Photo Sphere (zur Erstellung von Kugelpanoramen)
    • Tastatur mit Wort-Vorhersage (ähnlich Swype)
    • Systemweites Streaming (Miracast)
    • interaktive Navigationsliste
    • Verbesserte Sicherheitseinstellungen
    • Quick Settings (genannt Toggels) werden in der Benachrichtigungsleiste durch Ein-Finger-Klick angezeigt.
  • Android 4.1
    • Hinzufügen von „Project Butter“, welches eine noch sanftere Bedienung ermöglichen soll
    • konstante Bildwiederholfrequenz durch Vertikale Synchronisation
    • verbesserte Reaktionsfähigkeit
    • verbesserte Bildschirmtastatur, barrierefreie Gestensteuerung und Braille-Unterstützung (BrailleBack)
    • erweiterbare Benachrichtigungen (Notifications) und Benachrichtigungen mit Aktionen
    • Google-Now-Integration
    • Diktieren ohne Internetverbindung
    • einfacher anzupassender Startbildschirm
    • Datenaustausch per NFC mit Android Beam 2.0
    • Mehrkanalaudio
    • Unterstützung von Wi-Fi Protected Setup (WPS)
  • Android 4.0
    • Zusammenführung der Entwicklungslinien 2.x und 3.x und Google TV
    • verbessertes Multitasking
    • NFC für Kontakte, Daten und Links mit „Android Beam“
    • Entsperren per Gesichtserkennung
    • verbesserter Browser, verbesserte Google-Mail-, Galerie- und Kalender-App
    • Data Tracking App
    • native Funktion zum Erstellen von Screenshots

Quelle: Wikipedia

 

Navigation ist weg!

Nach dem Update merkt man schnell, dass das Symbol zur Navigation (großer blauer Pfeil) nicht mehr da ist. Die Navigation wurde nun vollständig in Google Maps integriert. Dieses hat dabei auch ein neues Aussehen erhalten. Die Navigation findet man in Maps, wenn man auf den abklickenden Pfeil rechts oben klickt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.