Kategorien
Computer & Medien

Musik- und Video-Player (Software)

Mehr und mehr Musik- und Video-Daten sammeln sich an, aufgenommene Filme und Musik, Downloads von Videoportalen etc. Ein passender Abspieler ist daher eine wichtige Sache. Die Auswahl ist entsprechend groß, daher hier eine Vorstellung der Produkte und möglicher Kriterien.

 

Die Klassiker

Microsoft Media Player: Diesen Player kennt sicherlich jeder, denn schließlich ist er schon in der Windows-Installation enthalten. Nicht unbedingt viel spricht dafür, ihn auch zu verwenden, daher geht es gleich weiter zu den nächsten Kandidaten. Aktuell ist Version 11.

Nullsoft WinAmp: Auch schon lange dabei und immer wieder gerne genommen. Mein Favorit, wenn es um eine guten Player mit vielen Möglichkeiten geht. Die Optik der Version 5 gefällt mir besonders gut. Aktuell ist Version 5.54. Website: de.winamp.com

Apple iTunes: Ein sehr schöner Player mit gute Bedienung und guten Funktionen. Lange Zeit unverzichtbar für iPod-User und immer noch der einzige Zugangs zum iTunes-Store, der meines Erachtens immer noch der beste Shop in Bezug auf Bedienung und „Wohlfühlen“ für Musik- und Videos ist. Aktuell ist Version 8.

 

Spezialisten

Real Player: Spielt das Real-Format ab.

Adobe Flash Player

Apple Quicktime

FLV Player. Spielt Flash-Videos ab.

 

Die Kleinen und Portablen

Ich hatte schon immer eine Vorliebe für das Einfache und zudem haben Player, die nur aus einer Datei bestehen oder schlanke portable Lösungen einen entscheidenen Vorteil – sie starten einfach erheblich schneller…

Media Player Classic: Eine einzige Programmdatei ist alles, was dieser Player zum Starten braucht und damit ist er auch sehr portabel. Optisch sieht er aus wie der alte Media Player von Microsoft, daher wohl das „Classic“. Er kommt mit fast allen Musik- und Videoformaten zurecht und kann auch DVDs abspielen. Aktuell ist Version 6.4.

Auf Basis des Media Player Classic spielt Real Alternative alle Real-Formate ab und Quicktime Alternative ist auf das Quicktime-Format spezialisiert. Ganz klar ist mir der Sinn dieser Varianten aber nicht, da man diese Dateitypen auch mit dem Media Player Classic abspielen kann.

VLC Media Player: Auch ein Alleskönner, der mit fast jedem Format zurechtkommt. Er steht zudem auf fast jeder Plattform zur Verfügung (Windows, Macintosh, unzählige Linux-Varianten). Kann auch als Streaming Server eingesetzt werden. Leider hinkt die portable Version einige Versionen hinterher. Die Ladezeit ist zudem recht lange. Aktuell ist Version 0.9.2.

 

Codecs

Codecs sind die Wandler, die ein entsprechendes Video- oder Musikformat einlesen und an eine Software, z.B. einen Player weitergeben. Wer nicht den Codec jeder Quelle herausfinden, suchen und installieren will, der greift zu einem Codec-Paket. Nicht immer ganz unkritisch scheint jedoch der Einsatz solcher Pakete zu sein. Eine durchwegs gute Wertung erhält das XP Codec Pack. Es empfiehlt sich daher doch der Einsatz eine Players, der die Formate schon intern beherrst und dafür keine Codecs im System installieren muss.

LAME: Der sicherlich bekannteste Freeware MP3-Codecs, der eine sehr gute Qualität erzeugt.

FLAC: Ein freier Audio-Codec, der verlustfrei komprimiert.

DivX

XviD

MPEG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.