Computer & Medien, Windows
Kommentare 1

Video: TS in MPEG wandeln

Videorekorder, wie z.B. der DigiCorder HD2 von TechniSat erzeugen bei der Aufnahme Datei im TS-Format. Möchte man dieses Format schneiden und in MPEG wandeln, dann braucht hierfür geeigente Tools.

TS-Dateien

Der DigiCorder HD2 erzeugt mehrere Dateien:

  • TS
  • DESC
  • MKS
  • REC

 

TS in M2V wandeln

Mit der Freeware ProjectX können Sie die TS-Datei in eine Videodatei .m2v und eine Sounddatei .mp2 wandeln. Die Vorgehensweise ist schnell erklärt:

  1. Klicken Sie auf das Menü „Datei > Hinzufügen“ und wählen Sie die TS-Datei aus.
  2. Klicken Sie auf „QuickStart“.
  3. Der Wandlung läuft nun und die neuen Dateien werden normalerweise in das gleiche Verzeichnis geschrieben.

Hinweis: Um das Projekt wieder zu leeren, klicken Sie unten links neben dem Dateinamen auf das „-„.

 

Schneiden der M2V-Datei und wandeln in MPEG

Die Video- und Sounddatei wird nun entweder direk in eine mpg-Datei gewandelt oder vorher noch geschnitten, um Videoteile davor und dahinter sowie die Werbung zu entfernen.

Für die Aktionen verwende ich Mpeg2Schnitt. Hier die Vorgehensweise:

  1. Klicken Sie auf das Menü „Datei > Video/Audio öffnen“ und wählen Sie die M2V-Datei aus.
  2. Die Datei wird nun geladen und dabei analysiert.
  3. Suchen Sie nun mit dem Schieber unten grob den Anfang des Films.
  4. Mit den 6 Pfeiltasten können Sie die dann in kleinen Schritten den Anfang suchen. Die Schrittweite ist dabei bei den oberen Pfeilen größer als mit den unteren. Allerdings kann ein Video nur an bestimmten Framegrenzen geschnitten werden. Der Anfang kann dabei nur mit den obersten Pfeilen eingestellt werden.
  5. Wenn Sie den Anfang gefunden haben, dann klicken Sie auf IN. Die Schriftfarbe muss dabei schwarz sein. Ist sie hingegen rot, dann wurden nicht die oberen Pfeile zum Einstellen verwendet. Korrigieren Sie dann die Position, bis die Schrift schwarz wird und drücken Sie erneut auf IN.
  6. Suchen Sie nun das Ende des Films. Sollte der Film Werbung enthalten, die Sie herausschneiden wollen, dann suchen Sie die Stelle, an der die Werbung beginnt. Für die Suche verwenden Sie zuerst die Grobeinstellung mit dem Schieberegler und danach die Pfeiltasten.
  7. Wenn die Stelle gefunden wurde und die Schrift von „OUT“ schwarz ist, dann drücken Sie darauf.
  8. Sie haben nun Anfang und Ende des Films bzw. des ersten Abschnitts markiert. Um den Ausschnitt in die Schnittliste zu übernehmen, klick Sie auf das Scherensymbol. Die Daten werden dann in die Schnittliste rechts übernommen.
  9. Suchen Sie nun den Beginn des zweiten Filmabschnitts, der direkt nach der Werbung kommt. Verwenden Sie hierfür wieder zuerst den Schieberegler. Fahren Sie dann fort, wie oben beschrieben. Nehmen Sie auch diesen Ausschnitt in die Schnittliste aus usw. bis alle Teile des Films zusammen sind.
  10. Klicken Sie nun auf GO unten rechts.
  11. Nun werden die Filmschnipsel in die Finaldatei kopiert und an den Schnittstellen neu kodiert. Da nur die Schnittstellen neu kodiert werden müssen, geht dieser Vorgang sehr schnell.
  12. Danach erzeugt Mpeg2Schnitt noch eine MPEG-Datei.

Hinweis: Wenn man die Datei nicht schneiden will, dann ziehnen man den Schieberegler auf den Anfang und klickt auf IN, danach ans Ende und klickt auf OUT. Dann direkt auf die Schere und auf GO.

 

MPEG in MKV oder DivX wandeln

Um die Dateigröße um den Faktor 4 zu schrumpfen, kann man die .mpeg-Dateien mit dem DivX-Converter wandeln. Meines Erachtens wird die Qualität der Dateien nicht relevant schlechter, die Dateien aber deutlich kleiner.

 

 

1 Kommentare

  1. Meyer Helmuth sagt

    Hallo,
    habe auch TechniSAT- FS bin mit Computer verbunden und kann die Festplatte auslesen. Wollte auch die Filme auf DVD brennen, aber wie? Nach längeren suchen und nachfragen unter kundigen Kumpels arbeite ich jetzt mit den Freemake Video Converter und bin damit total zufrieden. Er wandelt TS und TS4 Dateien in alle Formate um, und man kann mit dem Programm schneiden, Dateien zusammenfügen und auf DVD brennen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.